Wegbegleitung Für Trauernde

Hier findest du eine Übersicht aller Möglichkeiten, wie du dich auf deinem Weg in der Trauer von mir unterstützen lassen kannst. Ich komme gerne mit dir ins Gespräch darüber, was du brauchst und welches Angebot für dich passend ist!

Wegbegleiter Post

Ich möchte dir zur Wegbegleitung in deiner Trauer einmal im Monat eine liebevoll zusammengestellte Nachricht in dein E-Mail-Postfach schenken. Hier teile ich mit dir meine Gedanken passend zur (Jahres)Zeit und den Themen, die mich und/oder die Welt gerade beschäftigen…

Dich erwartet:

  • ein bunter Strauß aus persönlichen Texten, Poesie und vielleicht der ein oder anderen Geschichte
  • Inspirationen für Kreatives, Übungen und Rituale zu deiner Trauer
  • passende Impulse für Meditation, Entspannung, Körperarbeit und Selbstfürsorge
  • Geschenke aus dem Schatz der Natur, wie beispielsweise dich besonders unterstützende Nahrungsmittel, Rezeptideen und Heilpflanzen
  • Neuigkeiten zu meinen Angeboten und die nächsten Termine

Die Wegbegleiter Post ist kostenfrei. Wenn du mich und meine Arbeit mit einer Spende unterstützen möchtest, freue ich mich natürlich sehr.

Hier kannst du dich direkt anmelden:

Einzelgespräche zur persönlichen Begleitung

Du kannst von deiner Geschichte erzählen, deiner Trauer um einen geliebten Menschen Ausdruck verleihen. Für dieses Angebot spielt weder dein Alter eine Rolle, noch in welcher Beziehung du zum Verstorbenen stehst, wie lange es schon her ist oder wie er von dieser Erde gegangen ist. Ich bin einfach für dich da und gemeinsam erforschen wir, was es braucht für deinen ganz individuellen Weg durch die Trauer.

Wir vereinbaren einen Termin und verabreden uns per Videochat (Skype/Zoom) oder Telefon für ein einstündiges Gespräch. Falls du im Raum Freiburg wohnst, kann ich dir auch anbieten, dass wir uns bei dir Zuhause oder an einem Wohlfühlort treffen. Besonders wohltuend sind auch Gespräche bei einem Spaziergang in der Natur. Ob es bei einem einmaligen Termin bleibt oder wir uns in (un)regelmäßigen Abständen wieder verabreden, bleibt ganz dir und deinen Bedürfnissen überlassen.

Wichtig: Meine Trauerbegleitung ersetzt keine psychologische Betreuung, gib bitte selbst gut auf dich acht und hole dir gegebenenfalls professionelle Hilfe für deine anderen Themen.

Kosten: 60 EUR (inkl. MwSt) für eine Stunde Einzelgespräch. Falls du wenig Geld zur Verfügung hast, wende dich gerne an mich und wir finden eine gute Lösung für uns beide.*

 

 

* Ich biete auch Gutscheine für meine Angebote an: Vielleicht kannst du ja jemanden darum bitten, dir auf deinem Trauerweg etwas Gutes zu tun und die Möglichkeit einer Begleitung zu schenken?

Online-Seminare mit anderen jungen Trauernden

Meine Online-Seminare für junge Menschen in Trauer bieten dir die Möglichkeit, unkompliziert und von Zuhause aus, Begleitung und Austausch auf deinem Weg zu bekommen. Du wirst dort abgeholt, wo du gerade stehst. Und du bist dabei nicht allein.
 
Die Online-Seminare haben immer einen bestimmten Schwerpunkt, so kannst du für dich auswählen, was du gerade brauchst. Neben thematischen Inputs von mir, haben wir Zeit für Einzelübungen und anschließend natürlich einen Austausch in der Gruppe.
Zwar mag es vielleicht etwas ungewohnt klingen nur per Videochat verbunden zu sein, und es erfordert sicherlich etwas Mut, sich auf eine so persönlichen Ebene mit „unbekannten Menschen“ einzulassen – aber du wirst merken, es gibt etwas, was uns alle auf ganz besondere Weise verbindet: ähnliche Erfahrungen mit unserer Trauer als junge Menschen und das Bedürfnis, diesen Weg nicht alleine zu gehen.
 
Die Gruppe von 5-10 Teilnehmenden die in der Regel zwischen 18 und 35 Jahren alt sind, wird achtsam von mir moderiert. Ob du dich einbringen oder einfach nur zuhören willst, bleibt ganz dir überlassen. Jede*r wird für sich das mitnehmen können, was in dem Moment gebraucht wird…
Falls du anschließend das Bedürfnis hast, das Erlebte intensiver zu bearbeiten, kannst du auch einen Termin für ein Einzelgespräch mit mir buchen.
 
Kosten: 48 EUR (inkl. MwSt) pro Person für das zweistündiges Seminar über eine Videochat-Plattform
 

Trauerwochenenden für junge Erwachsene

Die Kraft der Gemeinschaft mit anderen jungen Menschen in Trauer ein Wochenende lang erleben und sich intensiv mit dem eigenen Trauerweg beschäftigen.

Diese Möglichkeit biete ich zwei Mal jährlich an und lade dafür bundesweit ein. An einem gut erreichbaren und zentralen Ort in Deutschland, schön und naturnah gelegen, werden wir in einer Gruppe von 8-12 Teilnehmenden, die in der Regel zwischen 18 und 35 Jahren alt sind, drei Tage zusammen in einem Selbstversorger-Seminarhaus verbringen. Hier ist einfach Raum für all das, was seinen Platz im Alltag vielleicht nicht finden kann: Zeit zum Erzählen, Stille, Kraft tanken, intensive Gespräche, Lebensfreude, Tränen…

Das von mir angebotene Programm besteht aus einer für die Gruppe passenden Mischung aus verschiedenen Inputs, Austauschrunden, Zeit für dich alleine und der gemeinsamen Versorgung der Gruppe. Das heißt zum Beispiel zusammen Kochen, achtsame Bewegung, draußen in der Natur sein, kreativer Ausdruck, Selbstfürsorge, Entspannungsübungen, Erinnerungswerkstatt, heilsames Singen…

 

In Zukunft werde ich voraussichtlich auch Trauerwochenenden nur für Geschwister anbieten, um den besonderen Themen beim Verlust einer Schwester oder eines Bruders einen eigenen Raum zu bieten.

Auf Anfrage von Organisationen gestalte ich gerne auch in Kooperation mit entsprechenden Einrichtungen/Trägern ein Trauerwochenende für Jugendliche.

Workshops für Trauergruppen

Ihr ladet mich in eure Trauergruppe ein und ich bringe Impulse für eine besondere Perspektive auf eure Trauer mit.

In der Regel beträgt die Dauer meiner Workshops zwei Stunden und ich berechne dafür inkl. Vor- und Nachbereitungszeit ein Honorar von 240 EUR (inkl. MwSt). Gegebenenfalls kommen noch Materialkosten und/oder Anfahrts- und Unterkunftskosten hinzu, je nach dem wo ich eure Gruppe besuche. Kommt gerne auf mich zu, falls ihr als Selbsthilfegruppe Tipps für die Finanzierung meines Honorars braucht.

Ich biete folgende Themenschwerpunkte in meinen Workshops an:

Schreibwerkstatt

Worte finden, wo die Worte fehlen. Das Innerste auf Papier bringen. Zeit nehmen, festzuhalten was dich bewegt. Für mich ist und war die Arbeit mit Worten, das Schreiben und Dichten eine wichtige Unterstützung auf meinem Trauerweg – und ich möchte dich dazu ermutigen, dich ebenfalls auf dieses spielerische und dennoch tiefgehende Experiment einzulassen. Ich bringe hierfür diverse Impulse, Inspirationen und Übungen mit, dann hast du Zeit für dich alleine zum Schreiben. Schließlich können wir uns noch in der Gruppe über unsere Erfahrungen austauschen, vielleicht das ein oder andere vortragen.

In der Natur und in Bewegung

Wenn ich draußen bin, dann haben meine Gedanken an dich mehr Platz. Die Begegnung mit der Natur bringt zugleich Weite und Geborgenheit in unsere Herzen. Dies habe ich selbst zutiefst erfahren und ich möchte dich daher einladen zu einem Spaziergang. Die Trauer macht uns oft starr und bewegungslos, daher will ich dich in diesem Workshop ermutigen, Schritt für Schritt ins Gehen zu kommen und dabei deinen Körper wieder zu spüren mithilfe der vielleicht zärtlichen oder wilden Impulse durch die Natur. Wir werden bei einem Streifzug durch Wald und Wiesen verschiedene Übungen zum stillen Beobachten machen, mit Naturmaterialien unserer Trauer Ausdruck verleihen und ganz persönliche Orte und Rituale zum Krafttanken entdecken.

Schuld, Scham und Reue

Was wäre gewesen, wenn…? Was hätte sein können…? Warum nur habe ich nicht…? Ein geliebter Mensch ist gegangen und es scheint so endgültig: alles Gesagte und Nicht-Gesagte, alles Getane und Nicht-Getane ist unumkehrbar. Gefühle der Schuld, der Scham und der Reue sind auf dem Weg der Trauer ganz normal, du wirst sehen, fast jede*r begegnet ihnen früher oder später. Wir wollen in einer ganz besonderen Schreibübung all dem Nicht-Gesagten und Nicht-Getanen Ausdruck verleihen. Ich unterstütze euch dabei, die Schwere zu ertragen, den Mut zu finden hinzusehen und auszusprechen. Diese Übung ist in einer Gruppe ganz besonders kraftvoll und wird achtsam und liebevoll passend zu euren Bedürfnissen von mir angeleitet.

Kreative Erinnerungswerkstatt

Es gibt einen Weg die Erinnerung lebendig zu halten. Dieser Weg heißt Leben. Nimm dir die Zeit, dich an deinen geliebten Verstorbenen zu erinnern, vielleicht zu stöbern, zu sammeln, zu erzählen…und dabei zu lachen und zu weinen. Das fällt im Alltag oft schwer, daher biete ich einen Raum und bringe das benötigte Material und die Impulse mit, dich kreativ auszudrücken. Außerdem werden wir uns in diesem Workshop auch dem Jetzt widmen – unserem Leben, das weitergeht – und schauen darauf, wie wir die Erinnerung dabei mitnehmen und lebendig halten können.

Selbstfürsorge & Achtsamkeit

…trotzdem JA zum Leben sagen. In Zeiten der Trauer fällt es uns oftmals besonders schwer, liebevoll und achtsam mit uns selbst zu sein – oder aber, wir sind schon wieder (oder jetzt erst recht) am Weiterrennen und Verdrängen, gönnen uns selbst kaum Ruhe und Pausen im Alltag. Ich möchte dir in diesem Workshop das Geschenk machen, dir Zeit für dich und deine Bedürfnisse zu nehmen. Wir schaffen uns gemeinsamen einen Wohlfühlraum und ich gestalte ein schönes Programm mit Entspannungs- und Atemübungen, behutsamer Körperarbeit, Meditation und Nährendem und Heilendem für Körper, Geist und Seele. Für ein achtsameres Leben mit der Trauer im Alltag wirst du einen bunten Strauß an Anregungen mitnehmen können.

Weitere Themenschwerpunkte oder Formate entwickle ich gerne auf Anfrage…

Trauer_Raum - Trauerfälle an Schulen begleiten

Für die besondere Situation, wenn innerhalb einer Schulfamilie ein Todesfall eintritt, habe ich zusammen mit Flor Schmidt und Laura Schröer ein Begleitangebot entwickelt.

Wir bieten akute Unterstützung für alle Betroffenen an und stehen ebenfalls als Ansprechpartnerinnen für Aufklärung zum Themas Trauer an der Schule zur Verfügung.