Meine Projekte

um den Themen Tod, Trauer & Sterben mehr Raum in unserem Leben zu geben

Meine Vision ist eine neue, heilende Trauer- und Lebenskultur mitzugestalten.

Ausdrucksformen meiner Kulturarbeit sind:

  • Künstlerische Projekte

  • Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen

  • Veröffentlichung von Texten und Artikeln zum Thema, Interviewbeiträge

  • Poetry Slam, Performance, Theater, Lesung…

  • Ritualgestaltung für das Leben und den Tod

  • Vernetzung von Akteur*innen und Ideen

  • Bildungsarbeit zum Thema

Ich bin offen für alle möglichen Projekte, die sich mit den Themen Tod, Trauer und Sterben beschäftigen. Bei Ideen, Träumen oder konkreten Anfragen, freue ich mich über eine Nachricht!
 

Aktuelle Projekte

Trauer_Raum
- Trauerfälle an Schulen begleiten

Trauer_Raum, das sind Emilia Kappel, Flor Schmidt und Laura Schröer. Wir bieten im Falle einer Todesnachricht aus der Schulgemeinschaft unsere akute Hilfe an. Aufgrund unserer Biographien und persönlichen Weiterbildungen können wir einfühlsam und professionell Gespräche führen, Rituale leiten, Impulse setzen und Abschiedsfeiern gestalten.

Wir geben der Trauer Raum ohne den Boden zu verlieren.

Wir unterstützen Sie, im Schulalltag Ausdruck zu finden für das, was geschehen ist und machen Mut, den Blick in die Zukunft wieder zu weiten.

Unser Portfolio befindet sich momentan noch im Feinschliff und erscheint demnächst an dieser Stelle.

Trauerkarten für
ehrliches (mit)fühlen

Dir steht jemand nahe, der einen wichtigen Menschen verloren hat? In deinem Freundeskreis gibt es einen Trauerfall und du weißt nicht, wie du reagieren kannst? Bei Trauer gibt es kein Richtig oder Falsch. Aber es gibt die Möglichkeit, deine Herzensmenschen zu begleiten. Sowohl im ersten Schock als auch später ist es schön, der Trauer immer wieder Raum zu geben.

Wir haben es uns zum Herzensprojekt gemacht, Karten zu entwerfen, die ehrliches (Mit)Gefühl ausdrücken und Platz lassen für deine ganz eigenen Gedanken. Dieses Projekt erzählt auch unsere Geschichte…die Geschichte einer Freundschaft, die die Trauer tragen wollte und konnte – und wir möchten euch davon erzählen!

Der Webshop eröffnet in Kürze!

Performance-Projekt
"Und was machst du so?" - Wenn junge Erwachsene trauern"

Es ist Zeit, auch der Trauer von jungen Erwachsenen eine Stimme zu geben. Wir nehmen euch daher mit auf die Reise: Erlebt eine bewegte und bewegende Performance mit Worten, Klängen und Bildern, die spürbar macht, wie bunt und vielfältig der Umgang mit Abschieden und unsere Perspektiven auf das Leben sind. Der Abend, zu dem Menschen jeden Alters willkommen sind, lädt euch ein, tiefer hineinzublicken, mitzugestalten, (mit)zuteilen – unter Trauernden, unter (mit)fühlenden Menschen und zwischen den Generationen…

 

Dieses Projekt ist aus einer Zusammenarbeit von Laura Schröer, Abschiedsrednerin und Pädagogin, sowie Emilia Kappel, Trauer- & Wegbegleiterin und Gründerin der Initiative „Trauer Leben Freiburg – junge Erwachsene in Trauer“, entstanden. Beide arbeiten besonders mit Worten und Bildern, gestalten Räume und Rituale für das Leben & den Tod, haben vielfältige Erfahrungen mit Trauer bei jungen Menschen und sind durch persönliche Verluste geprägt worden. Ihre Version ist es eine neue, heilende Trauer- und Lebenskultur mitzugestalten.

 

Termine:

 

25. September 2020 um 19:30 Uhr bei Horizonte Bestattungen Am Moosweiher (Böcklerstr. 1, Freiburg):
Mehr Infos zur Anmeldung

 

23. Oktober 2020 um 15:00 Uhr Kurzversion auf der Messe LEBEN UND TOD in Freiburg (Forum):

Hier gibt es mehr Infos

Selbsthilfeinitiative
Trauer Leben Freiburg - junge Erwachsene in Trauer

Unsere Idee ist, junge Menschen im Raum Freiburg, die vom Tod eines geliebten Menschen betroffen sind, zusammen zu bringen, um ein Stückchen auf dem Weg der Trauer gemeinsam zu gehen.

Trauer.Netz.Werk Freiburg

Das Trauer.Netz.Werk möchte Akteur*innen die im Bereich Tod, Trauer & Sterben in Freiburg tätig sind, vernetzen und eine aktuelle Angebotsübersicht auf der Webseite für Betroffene zur Verfügung stellen.

Webseite noch im Aufbau